Zum Hauptinhalt springen
CAC installiert Photovoltaikanlage auf ihrem Firmendach und reduziert seinen CO2-Fußabdruck um 40 Tonnen jährlich, ©Kevin Günther, CAC.

CAC begeht weiteren Meilenstein zur Energiewende mit eigenfinanzierter Photovoltaikanlage. 20 Prozent des jährlichen Strombedarfs werden damit abgedeckt.

Vorreiter der Energiewende made in Saxony

Vorreiter der Energiewende made in Saxony

Chemnitz, 10.05.2023: Der Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) feiert einen weiteren Meilenstein der Energiewende mit einer eigenfinanzierten Photovoltaikanlage. 20 Prozent des jährlichen Strombedarfs werden damit abgedeckt.

CAC, Technologiegeber klimaneutraler synthetischer Kraftstoffe aus erneuerbaren Energien, investiert in Photovoltaik (PV)-Anlage auf dem Firmendach an der Augustusburger Straße. Bis zu 20 Prozent des jährlichen Strombedarfs kann der Ingenieurdienstleister fortan mit Sonnenenergie selbst abdecken und reduziert damit seinen CO2-Fußabdruck um ca. 40 Tonnen im Jahr. „Die Installation einer PV-Anlage ist unser Beitrag zur Energiewende, indem wir mit erneuerbar hergestelltem Strom eine klimafreundlichere Energieversorgung am Firmensitz gewährleisten“, erklärt Jörg Engelmann, Geschäftsführer CAC. „Als Pionier im Bereich Kraftstofftechnologie ersetzen wir bereits fossile mit synthetischen Kraftstoffen und reduzieren die CO2-Emissionen im Verkehr um bis zu 90 Prozent. Die Installation einer PV-Anlage war für mich daher alternativlos.“ Mit dem Vorreiter der Photovoltaik-Branche, der Firma Solarwatt aus Dresden, verbindet sie nun, neben der regionalen Nähe und Kundenbeziehung, zu den Machern der Energiewende zu gehören.

Solarwatt montierte die insgesamt 228 Module auf 450 Quadratmeter Dachfläche. Nach Abzug nicht nutzbarerer Flächen wie etwa Laufwege, Schattenflächen oder Brandwandbereiche entspricht das bei maximal möglicher Nutzfläche etwa der Hälfte der gesamten Dachfläche. Vorangegangen ist eine Dachsanierung inklusive Dämmung nach heutigem energieeffizienten Standard.

Über CAC

Zuverlässig, erfahren und menschlich ist CAC ein international führendes Unternehmen für Anlagenbau in der Prozess- und Verfahrenstechnik. In den Geschäftsbereichen Chlor-Alkali-Elektrolyse, nachhaltige Power-to-X-Lösungen, Kohlenwasserstofftechnologien und Chemische Industrie bietet CAC das gesamte Leistungsspektrum eines Engineering- und Anlagenbauunternehmens an. Seit 2008 entwickelt CAC an synthetischen Kraftstoffen und hat in Freiberg Europas größte Demonstrationsanlage zur Herstellung synthetischen Benzins errichtet.

Mit rund 400 Mitarbeitern, 300 am Unternehmenssitz in Chemnitz, hat CAC in mehr als 55 Jahren weltweit über 500 Industrieanlagen errichtet. Mehr Informationen zu Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH erhalten Sie unter: www.cac-chem.de

Seit 2005 ist HUGO PETERSEN GmbH, weltweit größter Technologiegeber für Schwefel- und Salzsäureherstellung sowie Gasreinigungsprozesse, Teil der CAC Group of Companies. 2006 wurde das Portfolio um das Engineeringunternehmen BiProTech Sp. z.o. o. als zweite Tochtergesellschaft ergänzt.