Zum Hauptinhalt springen

Chlor-Alkali Technologien

Unser Know-how liegt neben dem Neubau von Membrananlagen auf der grünen Wiese auch mehr in der Umrüstung von Prozessanlagen im Bestand. Aufgrund unserer umfangreichen Erfahrungen sind wir spezialisiert auf die Gesamtprozesskette von der Salzverlösung, über die Elektrolyseure bis hin zur Weiterverarbeitung der Elektrolyse-Produkte.

Know-How

In Kombination mit der erstklassigen Elektrolyseur-Technologie, wie etwa unseres Technologiepartners Asahi Kasei Corporation, bieten wir Ihnen folgende Vorteile:

  • Niedriger Energieverbrauch
  • Keine Umweltbelastung durch Amalgam oder Asbest
  • Hohe Produktreinheit
  • Einfache Handhabung und Bedienung
  • Geringe Investitions- und Betriebskosten

Die Elektrolyse erfolgt mit modernen Membran-Elektrolyseuren, entsprechend der Schlussfolgerung des BREF Dokuments (Best Available Technology Reference Document) für die Chlor-Alkali-Industrie.

 

 

 

Rohstoffe und Produkte

Durch die Elektrolyse einer Salzlösung (NaCl oder KCl-Lösung) werden die Produkte Natron- oder Kalilauge (NaOH- oder KOH-Lösung), Chlor (Cl2) und Wasserstoff (H2) produziert.
Das Salz stammt aus Meerwasser (Solarsalz NaCl), Mineralvorkommen (Steinsalz NaCl oder KCl) oder Salz aus Verdampfungsverfahren (Siedesalz: NaCl oder KCl).

Die primären Produkte der Chlor-Alkali-Elektrolyse (NaOH als 32 %-ige Lauge oder KOH als 29 % bis 32 %-ige Lauge, Wasserstoffgas und Chlorgas) können beispielsweise in folgende lagerfähige Handelsprodukte überführt werden:

  • Salzsäure 32 % bis 36 %
  • Natronlauge 50 % / Kalilauge 50 %
  • Flüssiges Chlor:
    • unter niedrigem Druck gelagert z. B.: -34 °C / 1 bar (abs.) oder
    • unter hohem Druck gelagert z. B.: +20 °C / 6,8 bar (abs.)

Das Chlor kann auch als trockenes und komprimiertes Gas über ein Rohrleitungssystem direkt zur Weiterverarbeitung geführt werden.

 

Technologie und Elektrolyseure

Unser technologisches Leistungsspektrum umfasst den kompletten Strang von der Salzverlösung, Soleaufbereitung, Elektrolyse bis hin zur Weiterverarbeitung der Produkte.

Technologie
Zu den kompletten Chlor-Alkali-Anlagen gehören folgende Sektionen:

  1. Salzverlösung von Steinsalz, Siedesalz oder Solarsalz
  2. Primäre Solereinigung
  3. Sole-Feinreinigung
  4. Elektrolyse mit Transformator- und Gleichrichteranlage
  5. Katholyt- und Wasserstoffbehandlung
  6. Anolyt- und Chlorgasbehandlung
  7. Trocknung, Kompression, Verflüssigung und Lagerung von Chlor
  8. Lauge-Eindampfung und Verladung
  9. Optional: NaOH (KOH) Flaking oder Prilling, Absackung und Verladung
  10. Chlor-Absorption-System: Notabsorption, optional mit Hypochlorit-Produktion
  11. Salzsäure-Synthese (HCl 30 % - 36 %)

 

 

Unsere Chlor-Alkali-Referenzanlagen

Torrelavega, ES

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2020

Chlor-Alkali-Elektrolyse

Referenz-Info

Kunde
Bondalti Cantabria S.A.
Standort
Torrelavega, ES
Vertragsform
EPC
Kapazität
65.000 t/a Chlor, 72.000 t/a Natronlauge
Fertigstellung
2020

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffung und Lieferungen
  • Montage
  • Montageüberwachung
  • Inbetriebnahme und Start-up
  • Schulung von Personal
Aliaga/Izmir, TR

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2019

Chlor-Alkali-Elektrolyse

Referenz-Info

Kunde
PETKIM Petrokimya Holding A.S
Standort
Aliaga/Izmir, TR
Vertragsform
EP
Kapazität
112.000 t/a Natronlauge, 100.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2019

Dienst­leistungen
  • Projektleitung
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffung
  • Montageüberwachung
  • Lieferungen
  • Unterstützung bei der Montageüberwachung
  • Inbetriebnahme und Inbetriebnahmeunterstützung
  • Bedienerschulung
Ibbenbüren, Uffeln, DE

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2017

Chlor-Alkali-Elektrolyse

Referenz-Info

Kunde
Neolyse Ibbenbüren GmbH, Produktions-Joint-Venture von Evonik Industries AG & Akzo Nobel Industrial Chemicals GmbH
Standort
Ibbenbüren, Uffeln, DE
Kapazität
130.000 t/a Kalilauge, 82.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2017

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffungsunterstützung
  • Montageüberwachung
  • Inbetriebnahme
  • Training
Soligorsk, BY

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2016

Erste Chlor-Alkali Membranelektrolyse in Belarus Technologie der Elektrolyseure: Asahi Kasei Corporation, JPN

Referenz-Info

Standort
Soligorsk, BY
Kapazität
Kapazität: 12,500 t/y Kaliumhydroxid

8,250 t/y Chlor

Design: 25.000 t/a Kalilauge

16.500 t/a Chlor


Fertigstellung
2016
Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic und Detail Engineering
  • Aufgabenstellungen für Bau, Stahlbau und technische Gebäudeausrüstung
  • Beschaffung und Lieferungen
  • Unterstützung bei der Montageüberwachung
  • Inbetriebnahme und Inbetriebnahmeunterstützung
  • Bedienerschulung
Beresniki, RU

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2015

OOO Soda-Chlorat

Referenz-Info

Kunde
OOO Soda-Chlorat
Standort
Beresniki, RU
Vertragsform
EPCM
Kapazität
40.000 t/a KOH, 26.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2015

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • TEO Projekt (Erweitertes Basic Engineering)
  • Detail Engineering
  • Aufgabenstellungen für Bau, Stahlbau, Heizung, Lüftung
  • Lieferungen
  • Unterstützung bei der Montageüberwachung
  • Inbetriebnahmeunterstützung
  • Personalschulungen
Thann, FR

Chlor-Alkali-Elektrolyse, Bromrückgewinnungsanlage

2015

Chlor-Alkali Elektrolyse, Bromrückgewinnungsanlage

Referenz-Info

Kunde
Potasse et Produits Chimiques SAS
Standort
Thann, FR
Vertragsform
EPC
Kapazität
68.400 t/a Kalilauge, 43.200 t/a Chlor, 4.000 t/a Brom
Fertigstellung
2015

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffung und Lieferungen
  • Montage
  • Montageüberwachung
  • Personalschulungen
  • Inbetriebnahme
Brückl, AT

Chlor-Alkali-Elektrolyse (Erweiterung)

2015

Chlor-Alkali Elektrolyse (Erweiterung)

Referenz-Info

Kunde
Donau-Chemie Aktiengesellschaft
Standort
Brückl, AT
Vertragsform
EP+Cm
Kapazität
90,4 Tonnen pro Tag Chlor
Fertigstellung
2015

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Erweitertes Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Lieferungen
  • Unterstützung bei der Montageüberwachung
  • Personalschulung
  • Inbetriebnahmeunterstützung
Moskau, RU

Natriumhypochloritanlage

2015

Natriumhypochloritanlage

Referenz-Info

Kunde
Wassertechnik Essen GmbH
Standort
Moskau, RU
Vertragsform
EPC
Kapazität
10.000 t/a Chlor, 50.000 t/a Natriumhypochlorit
Fertigstellung
2015

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Lieferungen
  • Montage
  • Montageüberwachung
  • Personalschulung
  • Inbetriebnahme
Sajansk, RU

Chlor-Alkali-Elektrolyse (Kapazitätserweiterung)

2012

Chlor-Alkali Elektrolyse (Kapazitätserweiterung)

Referenz-Info

Kunde
OAO Sajanskchimplast
Standort
Sajansk, RU
Vertragsform
EPCM
Kapazität
180.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2012

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffungsleistungen
  • Lieferungen
  • Montageüberwachung
  • Inbetriebnahmeunterstützung
  • Personalschulung
Sajansk, RU

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2006

Chlor-Alkali Elektrolyse

Referenz-Info

Kunde
OAO Sajanskchimplast
Standort
Sajansk, RU
Vertragsform
EPCM
Kapazität
169.000 t/a Natronlauge; 150.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2006

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffungsleistungen
  • Lieferungen
  • Montageüberwachung
  • Personalschulung
  • Inbetriebnahmeunterstützung
Navoi, UZ

Chlor-Alkali-Elektrolyse

2001

Chlor-Alkali Elektrolyse

Referenz-Info

Kunde
PO Navoiazot
Standort
Navoi, UZ
Vertragsform
EPCM
Kapazität
26.000 t/a Natronlauge, 23.000 t/a Chlor
Fertigstellung
2001

Dienst­leistungen
  • Projektmanagement
  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Beschaffungsleistungen
  • Lieferungen
  • Montageüberwachung
  • Personalschulung
  • Inbetriebnahmeunterstützung