Zum Hauptinhalt springen

Wer sind wir?

Wir versprechen Ihnen eine erfolgreiche Partnerschaft

Die Zusammenarbeit mit uns bedeutet für Sie: Ideen, Kompetenz und Sicherheit im Rahmen eines transparenten und zielführenden Projektmanagements.

Dafür stellen wir unseren Kunden ein auf ihr Projekt zugeschnittenes Expertenteam zur Seite. Dieses Team beschäftigt sich ausschließlich mit ihren Projekten und Aufträgen. So finden Sie immer kompetente Ansprechpartner:innen, die schnell entscheiden können und zu Detailfragen auskunftsfähig sind. Reibungsverluste werden minimiert, Zeit- und Kostenspareffekte maximiert.

Historie

Portrait

Der Grundstein für den Chemnitzer Chemieanlagenbauer CAC wurde bereits 1811 gelegt. Damals gründete der Handwerker Johann Samuel Schwalbe eine Maschinenbaumanufaktur in Chemnitz/Sachsen, aus welcher die bekannte Maschinenfabrik „Germania“ hervorging.

Seit 1964 werden am Standort Chemnitz Großanlagen für die chemische Industrie für verschiedene Märkte im In- und Ausland geplant, geliefert und in Betrieb genommen. Der Anlagenbau Chemnitz entwickelte sich zu einer spezialisierten Firma für den internationalen Chemieanlagenbau.

Im Zuge der innerdeutschen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen erfolgte 1990 die Übernahme durch die Lurgi AG in Frankfurt am Main, einer traditionsreichen, weltweit operierenden Ingenieurgesellschaft. In den folgenden 14 Jahren wurden zahlreiche Großprojekte in Zusammenarbeit mit der Lurgi AG und in eigener Verantwortung abgewickelt.

Seit dem 1. April 2004, der Neugründung im Rahmen eines Management-Buy-out (MBO), sind wir als inhabergeführtes Familienunternehmen wieder in den traditionellen und mittlerweile auch neuen Geschäftsfeldern tätig.

1811

1873

1945

1959

1964

1990

2004

2005 und 2006

2008

2018

2019

2022

2024

Gründung Maschinenbau-Werkstatt in Chemnitz

Gründer Johann Samuel Schwalbe

Die Anfänge der heutigen CAC gehen auf den Handwerker Johann Samuel Schwalbe zurück, der 1811 seine Maschinenbau-Werkstatt in Chemnitz gründete.

Maschinenfabrik Germania vormals J. S. Schwalbe & Sohn

1873 wurde die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und hieß fortan „Maschinenfabrik Germania vormals J. S. Schwalbe & Sohn“.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts konnte die Maschinenfabrik mehrere Zweigstellen in der Chemnitzer Region vorweisen. Das Exportgeschäft erstreckte sich bereits zu dieser Zeit bis nach Süd- und Mittelamerika, nach Australien, China und Russland. In der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg hatte das Chemnitzer Unternehmen zwar auch mit Krisen und Engpässen zu kämpfen, die Produktion lief jedoch beständig weiter.

 

Kriegsende und Neuanfang als VEB Germania

Produktionshallen VEB Germania

Nachdem der Stammsitz der Germania durch die Bombenangriffe der Alliierten vollständig zerstört wurde, begann man unter bescheidenen Umständen den Wiederaufbau der Maschinenfabrik. Ein Jahr nach Kriegsende wurden mehr als 1.000 sächsische Betriebe enteignet und in Volkseigentum überführt. Dem Engagement der Mitarbeitenden ist es zu verdanken, dass ab Juli 1946 die Geschäfte unter neuem Namen weiterliefen:  Volkseigener Betrieb (VEB) Maschinenfabrik Germania. Künftig sollten keine Maschinen mehr hergestellt werden, sondern Apparate für die chemische Industrie. Es etablierte sich in der DDR schnell zu einem der wichtigsten Industriezweige

Etablierung des Anlagenbaus

Verwaltungsgebäude des VEB Germania im Jahr 1960. Der Anlagenbau saß in der fünften und sechsten Etage.

Um die chemische Industrie voranzubringen, verabschiedete die DDR 1958 ein Programm zu deren Weiterentwicklung. Zum in der VEB Germania bereits vorhandenen Apparatebau wurde der neue Direktionsbereich Anlagenbau etabliert.

Gründung des VEB Anlagenbau Karl-Marx-Stadt

Düngemittelkomplex in Schwedt: Montage des in England gefertigten Reaktors für die Ammoniakanlage

Ab Oktober 1964 trennten sich Anlagen- und Apparatebau voneinander und firmierten so als zwei Hauptaufgabenbereiche. Der Anlagenbau erhielt daraufhin den Namen VEB Anlagenbau und bildet die Wiege der heutigen CAC. Der Apparatebau firmierte weiterhin unter VEB Germania. 

Seit 1964 werden am Standort Chemnitz Chemieanlagen für verschiedene Märkte im In- und Ausland geplant, geliefert und in Betrieb genommen. Der Anlagenbau Chemnitz entwickelte sich zu einer spezialisierten Firma für den internationalen Chemieanlagenbau.  Schon in den ersten Jahren seiner Tätigkeit war der Anlagenbau sowohl in Schwedt als auch Leuna erfolgreich.

Gründung der Lurgi Anlagenbau Chemnitz GmbH und Eingliederung in die Lurgi Gruppe

Firmensitz der Lurgi Anlagenbau Chemnitz GmbH

Im Zuge der innerdeutschen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen erfolgte 1990 die Übernahme durch die Lurgi AG in Frankfurt am Main, einer traditionsreichen, weltweit operierenden Ingenieurgesellschaft. In den darauf folgenden 14 Jahren wurden zahlreiche Großprojekte in Zusammenarbeit mit der Lurgi AG und in eigener Verantwortung abgewickelt.

Gründung der Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH (CAC) als eigenständiges Unternehmen

Firmensitz der CAC nach der Rekonstruktion im Jahr 2005

Seit dem 1. April 2004, der Neugründung im Rahmen eines Management-Buy-out (MBO), sind wir wieder in den traditionellen Geschäftsfeldern tätig. 

Unsere Geschäftsfelder sind: 
- Chlor-Alkali Technologien
- Kohlenwasserstoff Technologien
- Chemische Technologien
- Power-to-X Technologien

Expansion

Logos der Firma HUGO PETERSEN und BiProTech

Auch im neuen Jahrtausend ist CAC auf Expansion ausgerichtet. Mit der Übernahme der Firma HUGO PETERSEN im Jahr 2005 sowie dem Zusammenschluss mit dem polnischen Unternehmen BiProTech im Jahr 2006 erfolgen wichtige Schritte hin zum Ausbau der Anlagenbaukapazitäten.

Beginn der Technologieentwicklung für synthetisches Benzin

Großversuchsanlage für die Herstellung von synthetischen Benzin (E-Fuels) auf dem Gelände der TU Bergakademie Freiberg

Wie lässt sich Benzin klimaneutral aus CO2, Wasser und erneuerbarem Strom herstellen? Diese Frage beantwortet CAC mit einem neuartigen Verfahren. Sie planen und errichten Europas größte Demonstrationsanlage zur Herstellung synthetischen Benzins an der TU Freiberg.  
In den darauffolgenden Jahren wurden 100.000 l stabiles Benzin hergestellt und mehr als 3.600 Betriebsstunden seit 2010 gefahren.

Beginn der Technologieentwicklung für synthetisches Kerosin

Flugzeug im Hangar

Wie bei der Benzinsynthese basiert unsere Technologieentwicklung für synthetische Flugkraftstoffe (SAF) auf Methanol. SAF kann konventionellem Kerosin beigemischt werden oder ihn komplett ersetzen.

Marktreife für Technologie zur Herstellung von synthetischen Benzins

CAC stellt synthetisches Benzin aus Strom, Wasser und CO2 her

Im Rahmen des C3-Mobility-Forschungsprojekts wurden 46.000 Liter synthetisches Benzin in der Demonstrationsanlage in Freiberg produziert. Dies wurde internationalen Automobil- und Motorradhersteller zu Motor- und Flottentests zur Verfügung gestellt.

Fazit: Das Benzin weist eine 100-prozentige Kompatibilität mit der bestehenden Fahrzeugflotte auf. Das heißt, jedes Fahrzeug mit Benzin- bzw. Ottomotor kann klimafreundlich gefahren werden.

Weltpremiere mit E-Fuel beim 24h-Rennen Nürburgring

Toyota Supra GT4 beim 24h-Rennen

Nach dem 24 Stunden Härtetest mit unserem neuartigen synthetischen Kraftstoff Racing eFuels98 wurden mit Platz 3 in der Kategorie Alternative Kraftstoffe alle Erwartungen erfüllt. Erstmals startete das Werksteam TOYOTA GAZOO Racing Europe (TGR-E) United mit einem Fahrzeug, welches nicht mit fossilem, sondern mit klimafreundlichem und fast CO2-neutralem, synthetischem Kraftstoff betankt wird. Es wurden bis zu 90 Prozent weniger CO2 emittiert.

Wir freuen uns auf 20 Jahre CAC Firmenjubiläum

CAC Logo Menschenformation

Wir freuen uns auf 20 Jahre CAC Firmenjubiläum.

Vision & Werte

Unsere Werte und Botschaft “always an idea ahead” legen die Basis unseres Verhaltens, Erscheinungsbildes und unserer Verantwortung. Wir möchten immer eine „Idee voraus sein“ sowohl technologisch als auch in unserer unternehmerischen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiter:innen, Geschäftspartner:innen, Institutionen und lokalen Verbänden.

 

Menschlich

Menschen sind die Quelle unserer Ideen. Immer.

Wir sind ein Familien-Unternehmen. Für Mitarbeiter und Kunden. Familie und Nähe zählt: Am Verhandlungstisch, Schreibtisch und Mittagstisch: Aus Arbeitszeiten formen wir Familienzeiten. Aus Pausenzeiten Kontakt- und Lebenszeiten. Work-Life-Balance ist nur der Anfang. Wir pflegen eine Kultur der Zusammengehörigkeit. Wir nehmen Bedürfnisse wahr und Nähe persönlich – mit kurzen, direkten Wegen zu Entscheidern und Lösungen. Alle Ingenieursdisziplinen unter einem Dach öffnen Türen anstatt Postfächer. Wir schätzen jede Herkunft und Verbundenheit regional und global. Wir bringen begeistert Körper und Geist in Einklang mit regionalem Sport-Sponsoring und als Sparringspartner für Mit-Arbeiter – in Theorie und Praxis.

Zuverlässig

Zuverlässigkeit ist die Stabilität unserer Ideen. Immer.

Wir sind eine sichere Adresse. Bleiben an der Seite unserer Kunden, weit über die Übergabe oder Inbetriebnahme hinaus. Der Termin, das Budget sowie die Qualität und die Sicherheit sind unsere Gesetze, die wir auch hüten. Unsere Versprechen haben Gewicht, sind verbindlich und loyal. Wir bleiben in jeder Situation beharrlich und verlässlich – mit intelligenten Lösungen. Wir sind der feste Boden unter den Füßen unserer Kunden, Mitarbeiter und jeder Idee. Wir halten Termine, Versprechen und viel aus.

Vielfältig

Vielfalt ist die Stärke unserer Ideen. Immer.

Wir sind international aufgestellt: Für Ideen, Technologien, Fachdisziplinen, Aufgaben, Länder und: Menschen. In 50 Ländern haben wir weltweit erfolgreich Anlagenbauprojekte realisiert und somit unseren Fußabdruck hinterlassen. Für Mitarbeiter:innen aus einer Vielzahl von Nationen ist die CAC eine neue Heimat. Wir sind vielseitig und vielversprechend. Flexibel im Großen als „Kleiner“. Offen für persönliche Selbstverwirklichung und Entwicklung. CAC ist eine Welt der Vielfalt für Entfaltung: Für Projekt, Mensch und Zukunft. Wir wachsen global und persönlich. Auch über uns hinaus. Wir leben und lieben Ingenieurskunst in allen Facetten.

Erfahren

Erfahrung ist das Fundament unserer Ideen. Immer.

Wir haben Geschichte. Wir haben Herkunft und Wurzeln. Und einen Anfang im Jahr 1811. Tradition ist der Boden, das Fundament unseres Know-how und tragfähiger Visionen von heute. Wir sammeln Erfahrungen, Können und Wissen zum Weitergeben: An Kunden und Mitarbeiter. Wir kombinieren Alt und Jung mit Garantie zum Erfolg, sind ein Platz der Generationen. Mit Beständigkeit schaffen wir Sicherheit und Vertrauen. In der Welt, im Haus und vor der Haustür.

Qualitätsmanagement

Geltende Gesetze und Standards werden bei uns durch ein qualifiziertes und kontinuierlich geschultes Personal projektbezogen umgesetzt. Grundlage dafür ist ein lückenloses System der Qualitätssicherung über alle Etappen der Projektabwicklung.

QM-Grundsätze

Wir verfügen über ein, den Anforderungen der ISO 9001:2015 entsprechendes Qualitätsmanagementsystem (QM-System). Das QM-System regelt die Prozesse für alle Phasen der Planung und Realisierung von Anlagenbauprojekten beginnend von der Kundenanfrage bis hin zur Durchführung des Leistungsnachweises einer Anlage. Die Einhaltung der kundenseitig gestellten Qualitätsanforderungen ist daher für uns eine essentielle Voraussetzung für eine dauerhafte Kundenbeziehung. Hierbei wird die Qualität unserer Ingenieurdienstleistungen einschließlich der unsererseits spezifizierten Lieferungen und Leistungen Dritter wesentlich durch den hohen Qualifikationsgrad unserer Mitarbeiter:innen, ihren Erfahrungen aus realisierten Aufträgen sowie dem Verantwortungsbewusstsein für die bestmögliche Umsetzung der jeweiligen projektspezifischen Aufgabenstellung bestimmt. 
Ein weiterer wesentlicher und integraler Bestandteil unseres QM-Systems ist das SGU‑Management (Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz), zertifiziert nach dem SCCP‑Standard. Dieses stellt sicher, dass im Zuge der Projektabwicklung alle diesbezüglichen Anforderungen der jeweils geltenden Gesetze und Regelwerke sowie Forderungen aus notwendigen Genehmigungen vertragskonform eingehalten werden. 

Dokumentation des QM-Systems

Das CAC-Qualitätsmanagementsystem umfasst folgende vier Ebenen: 

  • Qualitätshandbuch mit einer allgemeinen Beschreibung des Systems
  • QM-Anweisungen der Gesellschaft
  • Arbeitsanweisungen regeln Prozesse und Verantwortlichkeiten
  • Fachanweisungen für CAC regeln Arbeitsabläufe im Detail
  • Arbeitsdokumente (Werknormen & Formblätter)

Zertifizierung durch den TÜV SÜD Management Service GmbH

Die Einführung und Anwendung des CAC-QM-Systems nach ISO 9001:2008 wurde durch die TÜV SÜD Management Service GmbH zertifiziert und unterliegt Überwachungs- und Wiederholungsaudits entsprechend den geltenden gesetzlichen Bestimmungen. In diesem Rahmen fand auch die Aktualisierung auf ISO 9001:2015 statt.
Im gleichen Maße erfolgt die Auditierung des Sicherheits-Management-Systems, mit dem Nachweis, dass die Forderungen an das Sicherheits-Certifikat-Contractoren (SCCP Version 2011) erfüllt sind. Im Jahr 2022 erfolgte die Überführung in das SCC-VAZ 2021 System.

Compliance

Kommunikation

Wir kommunizieren auf respektvolle, ehrliche, transparente und vor allem professionelle Art und Weise mit unseren Mitarbeiter:innen und Geschäftspartner:innen und tragen dafür Sorge, dass öffentliche Äußerungen, die im Namen des Unternehmens gemacht werden, wahr, genau und eindeutig sind.

Fairness

Jeder von uns hat das Recht auf Fairness, Höflichkeit und Respekt.

Diversität, Inklusion, Gleichberechtigung

Wir fördern eine Unternehmenskultur der gegenseitigen Wertschätzung, damit jede und jeder von uns, unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter oder Familienstand mit Würde und Respekt behandelt wird. Wir tolerieren keine Diskriminierung und dulden keinerlei Form von Belästigung.

Menschenrechte

Wir haben uns den in den internationalen Konventionen niedergelegten Menschenrechten verschrieben und setzen uns für deren Achtung und Einhaltung ein. Jegliche Form der Ausbeutung wie Zwangs- und Kinderarbeit und illegale Beschäftigungsformen wie Schwarzarbeit lehnen wir strikt ab.

Geldwäsche-Prävention

Geldwäsche hat schwerwiegende Folgen für die Allgemeinheit und wird von uns weder geduldet noch gefördert. Wir achten und befolgen alle geltenden Gesetze hinsichtlich der Finanzaufzeichnung, Rechnungslegung und finanziellen Offenlegung.

Fairer Wettbewerb

Wir tolerieren keine Verstöße gegen das geltende Wettbewerbsrecht und halten uns strikt an Import- und Exportkontrollbestimmungen, Handelssanktionen sowie Zollverfahren.

Interessenkonflikte

Unsere Mitarbeiter:innen trennen geschäftliche und private Interessen strikt voneinander. Sie verschaffen sich und ihrem privaten Umfeld keinerlei Vorteile durch ihre Stellung im Unternehmen.

Korruptionsbekämpfung

Wir haben uns zu ehrlichen und fairen Geschäftspraktiken verpflichtet und tolerieren weder Bestechung noch Bestechlichkeit. Sachzuwendungen, Geld und Dienstleistungen werden von unseren Mitarbeiter:innen nicht entgegengenommen oder gewährt.

Firmeneigentum

Unsere Vermögenswerte und Betriebsmittel dürfen nur im besten Interesse des Unternehmens und zu legitimen Unternehmenszwecken in Einklang mit den betriebsinternen Richtlinien und Abläufen verwendet werden.

Informationssicherheit

Unser Ziel ist der Schutz aller Informationen, die durch unsere Unternehmenstätigkeit empfangen, erzeugt, verarbeitet, gespeichert und vernichtet werden sowie die Einhaltung von rechtlichen Regelungen, kundenspezifischen Vorgaben sowie vertraglichen Verpflichtungen.

Datenschutz

Wir respektieren und achten das Recht jedes Menschen, selbst über die Verwendung seiner personenbezogenen Daten zu entscheiden. Unsere Mitarbeiter:innen halten sich bei der Verarbeitung personenbezogener Daten strikt an die geltenden europäischen und nationalen Vorschriften.

Insiderinformationen & Insiderhandel

Nichtöffentliche Informationen bezüglich unseres Unternehmens, unserer Kunden, Partner und Zulieferer werden nicht verwendet, um persönliche finanzielle Gewinne oder Vorteile zu erlangen.

Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz

Wir tragen Verantwortung und Sorge für unser Umfeld und unsere Umwelt. Unsere Mitarbeiter:innen beugen im Rahmen ihrer Tätigkeit dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen vor und gehen sorgsam mit natürlichen Ressourcen um.

Ein offenes Ohr für Jeden

Die Prinzipien und Regeln für unser Handeln haben wir in unserem Code of Conduct beschrieben. Im Interesse der Identifizierung von Verstößen gegen mögliche Gesetze oder Richtlinien können Sie diese hier melden.