Presse

05.10.2017

CAC ernennt neuen Geschäftsführer - Mike Niederstadt seit 1. Juli 2017 Geschäftsführer

Mike Niederstadt

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wurde Mike Niederstadt als dritter Geschäftsführer beim Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH (CAC) eingesetzt. An der Seite der Firmengründer und geschäftsführenden Gesellschafter Jörg und Joachim Engelmann übernimmt er vorrangig die Verantwortung für das operativ-technische Geschäft sowie die Betreuung der polnischen Tochtergesellschaft Biprotech Sp. z o. o. in Krakau.

Mike Niederstadt (45) ist seit 1999 bei der CAC, damals noch Lurgi Anlagenbau Chemnitz GmbH, beschäftigt. Von Beginn an mit verantwortungsvollen Projekten vertraut, übernahm er bereits 2001 die Leitung der Abteilung Anlagenplanung. Ab 2005 führte er als Projektleiter zahlreiche internationale Großprojekte der CAC zum Erfolg. Darunter zählen unter anderem die Erdgasaufbereitungsanlage in Palmyra, Syrien und die Anlage zur Herstellung von expandierfähigem Polystyrol in Perm, Russland. Ebenso erfolgreich schloss er die erste schlüsselfertige Umrüstung einer Quecksilberelektrolyse auf umweltfreundliche Membrantechnologie ab. Für den Auftraggeber in Thann, Frankreich, oblag der CAC, unter Leitung Mike Niederstadts, die Gesamtverantwortung für alle Phasen der Auftragsrealisierung.

Parallel dazu übertrug die Geschäftsführung Mike Niederstadt die Leitung des Geschäftsbereichs Ingenieurtechnik. Er verzahnte den größten Bereich des Unternehmens enger und verbesserte die Schnittstellen. 2016 erhielt der gebürtige Thüringer die Prokura.

„Wir freuen uns sehr, mit Mike Niederstadt unsere Geschäftsführung zu verstärken“, so Jörg Engelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der CAC. „In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat er die CAC intensiv mitgestaltet und weiß, unser Potenzial weiter auszubauen.“